Susanne Fuss

Der Kopf hinter
STARK mit Huf und Fuss

Ich heiße Susanne Fuß und habe meine Berufung in der Arbeit mit Mensch und Pferd gefunden. Als Heilerziehungspflegerin mit der Weiterbildung zum heilpädagogischen Begleiten mit dem Pferd arbeite ich nach der Brossard- Methode.

Doch warum Pferde?

Pferde sind stets treue Zuhörer und Gefährten, die uns durch alle Themen des Lebens begleiten. Sie spiegeln dem Gegenüber ganz offen wider, an welchem Punkt er gerade selbst steht. Ihr Feedback ist dabei echt und unmittelbar und lässt sich so direkt umsetzen.In der begleiteten und geführten Begegnung mit dem Pferd kannst du in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre in dich hinein fühlen und lernen mit dem Pferd zu wachsen.

Pferde als Coach

Durch gezielte Interaktionen mit dem Pferd können wir nicht nur mehr über unsere Beziehung zum Pferd, sondern vor allem viel über uns, unsere Art zu kommunizieren und unsere Körpersprache lernen.

Darin liegt auch die Besonderheit des heilpädagogischen Begleitens mit dem Pferd (HBP) nach der Brossard – Methode. Durch den großen Schwerpunkt auf die Arbeit vom Boden aus, also am Pferd und ums Pferd herum, entsteht ein intensiver und unverfälschter Dialog. Alle Beteiligten (Klient, Pferd, Begleiter) sind ebenbürtig.

Wir können festgefahrene Gewohnheiten erkennen und überwinden, eigene Stärken entdecken und lernen diese in unser Leben zu integrieren. All das ist für mich die Faszination, die Pferde ausmachen

Pferde als Coach

Durch gezielte Interaktionen mit dem Pferd können wir nicht nur mehr über unsere Beziehung zum Pferd, sondern vor allem viel über uns, unsere Art zu kommunizieren und unsere Körpersprache lernen.

Darin liegt auch die Besonderheit des heilpädagogischen Begleitens mit dem Pferd (HBP) nach der Brossard – Methode. Durch den großen Schwerpunkt auf die Arbeit vom Boden aus, also am Pferd und ums Pferd herum, entsteht ein intensiver und unverfälschter Dialog. Alle Beteiligten (Klient, Pferd, Begleiter) sind ebenbürtig.

Wir können festgefahrene Gewohnheiten erkennen und überwinden, eigene Stärken entdecken und lernen diese in unser Leben zu integrieren. All das ist für mich die Faszination, die Pferde ausmachen

Meine vierbeinigen Kollegen

Alle meine vierbeinigen Kollegen leben zusammen im Herdenverband, jeder hat seinen eigenen Platz und seine Aufgaben innerhalb der Rangordnung.

Ihre Charaktere sind sehr unterschiedliche, was eine vielfältige Gestaltung der Arbeit möglich macht. Je nach Schwerpunkt, Thematik und Sympathie kann zwischen verschiedenen Interaktionspartnern gewählt werden.

Jolly (Shetland- Pony)

…lässt allein schon durch sein Erscheinungsbild ein Gefühl der Zuneigung und Freude aufkommen. Der Kleine zieht jeden in seinen Bann.

So kann er nicht nur für Kinder ein toller Gefährte sein, sondern auch für Erwachsene in der Boden- und Freiarbeit.

Besonders für Personen, die noch etwas Respekt vor den vierbeinigen Helfern haben, kann Jolly den Einstieg leicht machen.

Jolly (Shetland- Pony)

…lässt allein schon durch sein Erscheinungsbild ein Gefühl der Zuneigung und Freude aufkommen. Der Kleine zieht jeden in seinen Bann.

So kann er nicht nur für Kinder ein toller Gefährte sein, sondern auch für Erwachsene in der Boden- und Freiarbeit.

Besonders für Personen, die noch etwas Respekt vor den vierbeinigen Helfern haben, kann Jolly den Einstieg leicht machen.

Shantan ( Araber- Mix)

Shantan ist ein absolutes Vertrauenspferd.

Durch seine mittlere Größe und seine ruhige Ausstrahlung nimmt er auch Menschen, die bislang noch wenig Kontakt zu Pferden hatten die Angst und gibt ein Gefühl der Sicherheit.

Seine Zeichen und Art zu kommunizieren sind sanft und fein, aber dennoch deutlich und klar, was ihn zu einem tollen Partner in der Arbeit macht.

Merlin

Seine Kraft und gleichzeitige Ausstrahlung lassen ihn wie den Fels in der Brandung wirken. Seine starke Schulter lädt unmittelbar zum Anlehnen ein und vermittelt Halt und Sicherheit.

Mit ihm lässt sich wunderbar verweilen und hinein spüren aber auch entspannen und bewusst loslassen.

Merlin

Seine Kraft und gleichzeitige Ausstrahlung lassen ihn wie den Fels in der Brandung wirken. Seine starke Schulter lädt unmittelbar zum Anlehnen ein und vermittelt Halt und Sicherheit.

Mit ihm lässt sich wunderbar verweilen und hinein spüren aber auch entspannen und bewusst loslassen.

Tony (Quarter- Horse)

Tony wurde von Hand aufgezogen und hat sich seitdem seine menschenbezogene, aufgeschlossene Art bewahrt.

Er steckt voller Neugier und hat Spaß an neuen Aufgaben, bleibt dabei aber entspannt und ausgeglichen. Ebenso liebt er ausgiebige Kuscheleinheiten und lange Spaziergänge.

Vielleicht hast du ja auch selbst ein Pferd?

…und ich darf euch bei euren Themen und zu einer harmonischeren Beziehung begleiten?

Lass uns gerne einfach ganz individuell besprechen, vor welchen Herausforderungen ihr steht oder was dich gerade in deinem Alltag (auch ohne Pferd) beschäftigt.

Viele Aspekte lassen sich ganz wunderbar in die „Beziehungsarbeit“ mit deinem Vierbeiner einbauen – und ein ganz neues Potential von Mensch und Pferd entdecken.

Vielleicht hast du ja auch selbst ein Pferd?

…und ich darf euch bei euren Themen und zu einer harmonischeren Beziehung begleiten?

Lass uns gerne einfach ganz individuell besprechen, vor welchen Herausforderungen ihr steht oder was dich gerade in deinem Alltag (auch ohne Pferd) beschäftigt.

Viele Aspekte lassen sich ganz wunderbar in die „Beziehungsarbeit“ mit deinem Vierbeiner einbauen – und ein ganz neues Potential von Mensch und Pferd entdecken.

Ein paar Einblicke in unsere Arbeit